Das Messner Mountain Museum Corones ist eröffnet

2

Heute eröffnet das Messner Mountain Museum Corones in Südtirol

Reinhold Messner eröffnete heute Vormittag feierlich das sechste und letzte Messner Mountain Museum in Südtirol.
Das von der Star-Architektin Zaha Hadid entworfene Museum befindet sich im Pustertal auf dem Gipfelplateau des Kronplatzes auf 2275 Metern Höhe. Mit seiner einzigartigen Architektur fügt es sich in das Bergpanorama ein und bietet einen einmaligen Blick auf die Dolomiten und Alpen. Die Dauerausstellung widmet sich dem von Reinhold Messner geprägten Thema „Traditioneller Alpinismus“.

Messner, der Extremalpinist, hatte bei der Bespielung der Räumlichkeiten freie Hand und erläutert: „Im MMM Corones erzähle ich von der Entwicklung des modernen Bergsteigens, von der Ausrüstung, wie sie sich im Laufe von 250 Jahren verbessert hat, von Triumphen und Tragödien an den berühmtesten Bergen der Welt – Matterhorn, Cerro Torre, K2 – und der Darstellung unseres Tuns, so widersprüchlich es auch erscheinen mag. Es ist unglaublich spannend auf einer derartige Bühne seine Geschichten zu inszenieren.“

Video Messner Mountain Museum Corones

Bilder Messner Mountain Museum Corones

98%
98%
Bewertung

Reinhold Messner hat das sechste und letzte Messner Mountain Museum in Südtirol eröffnet. Das von der Star-Architektin Zaha Hadid entworfene Museum befindet sich im Pustertal auf dem Gipfelplateau des Kronplatzes auf 2275 Metern Höhe. Damit hat Messner bewusst einen stark frequentierten, in den Massentourismus integrierten Standort gewählt, um ein architektonisches Qualitätszeichen zu setzen. Mit seiner Architektur füge sich das neue Museum in das Bergpanorama ein und biete einen einmaligen Blick auf die Dolomiten und Alpen. Die Dauerausstellung widme sich dem von Reinhold Messner geprägten Thema „Traditioneller Alpinismus“.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    6.7
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Ramsau Bergsteigerdorf - das Dorf im Überblick

  2. Pingback: Wo Reinhold Messner den Sommer verbringt - Vinschgau Insider

Kommentare