Sulden am Ortler

0

Sulden am Ortler

Die Geschichte der Region Sulden

Das kleine Bergdorf mit seinen gut 400 Einwohnern im Westen Südtirols liegt im gleichnamigen Suldental in den Ortler-Alpen. Das idyllische Seitental beiderseits des Suldenbachs gehört zum knapp 135.000 Hektar großen Nationalpark Stilfser Joch und ist ein Ortsteil der 1100-Einwohnergemeinde Stilfs der Bezirksgemeinschaft Vinschgau in der Provinz Bozen. Der Sulden Ortler als der mit 3.905 Metern höchste Gletscher der Ostalpen hat Alpinisten und Wintersportler schon vor über 100 Jahren magisch angezogen. Das Skigebiet Sulden bzw. das Sulden Skigebiet ist seit den 1950er Jahren international ein gut geführter Begriff. Sulden am Ortler beherbergt schon seit den 1970er Jahren das alpine Zentrum „Haus der Berge“, seit 2004 lockt das „Messner Mountain Museum Ortles“ Besucher nach Sulden Ortler.

Sport in der Region Sulden am Ortler

Natürlich spielen Berg- und Wintersport die unumstrittenen Hauptrollen in und um Sulden am Ortler, das Ortlermassiv mit seinen über 70 Dreitausendern wie z.B. Cevedale, Königs- und Vertainspitze ist der perfekte Platz für Alpinismus jeder Art. Das Sulden Skigebiet ist eins von nur zwei Gletscherskigebieten im Verbund der „Ortler Skiarena“ mit dessen insgesamt 15 Skigebieten zwischen 1.500 und 3.200 Meter Höhe in Italien und der Schweiz. Zusammen stehen Aktivurlaubern in der Region 300 Kilometer Piste sowie 9 Seilbahnen und 67 Lifte zur Verfügung. Eisklettern an der Legerwand, Tiefschneefahren an der Schöntaufspitze, Rodeln in Sudeln und Trafoi sowie die je ca. 7 Kilometer langen Loipen ziehen sportliche Urlauber im Winter zusätzlich an. Lohnende Wanderziele bei Sulden Ortler im Frühling, Sommer und frühen Herbst sind etwa die Düsseldorfer, Schaubach-, Hintergrat-, Tabaretta- und die Payerhütte.

Was gibt es in der Region Sulden zu entdecken?

Neben Gipfeln und Gletschern gibt es auch sonst einiges rund um Sulden am Ortler zu sehen. Staunen kann man etwa im ebenfalls von Reinhold Messner gegründeten Museum mit Kuriositäten aus der Alpinistik „Alpine Curiosa“ und im Museum für das Ortlergebiet samt dessen großer Mineraliensammlung. Sehenswert ist auch das massive Fort Gomagoi zwischen Trafoi- und Suldental aus dem 19. Jahrhundert als einstige Markierung der österreichischen Grenze zu Italien. Nah bei Ortler Sulden bzw. Ortler Sulden liegen mit der Churburg in Schluderns und der Ausstellung von über 50 maßgeschneiderten Rüstungen, dem 900 Jahre alten Kloster Marienberg in Burgeis sowie dem „Marmorgebirge“ im Laaser Tal weitere schöne Ausflugsziele im Skigebiet Sulden bzw. Sulden Skigebiet.

Video Sulden am Ortler / Vinschgau

Bilder Sulden am Ortler

90%
90%
Bewertung

Im wunderschönen Hochtal am Fuße des Ortlers liegt Sulden. Inmitten der einzigartigen Berglandschaft des Nationalparks Stilfserjoch befindet sich der Ort Sulden. Der Ort beeindruckt durch unzählige Freizeitmöglichkeiten: Skifahren im Sommer wie im Winter, Fahrradtouren jeder Schwierigkeit für Mountainbiker sowie Rennradfahrer und natürlich Wandern oder Bergsteigen in der malerischen Umgebung: Jeder Tag in Sulden ist ein unvergessliches Erlebnis.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    9.8
Weitersagen:

Kommentare